Trend: Römersandalen

Alle Wege führen nach Rom! Denn auch in diesem Jahr sind die antik-angehauchten Sandalen absolut im Trend! Schnallen, Nieten und Riemchen sind die neuen Interpretationen des alten Roms. Doch wie kombiniert man diese außergewöhnlichen Schuhe am besten?

Römersandalen – die perfekten Sommerschuhe

Ganz egal, ob flach oder mit einem Absatz, ob sie bis zum Knie oder nur bis zum Knöchel reichen, ob schlicht oder auffallend bunt. Dank der großen Vielfalt der Schnallenschuhe kann jeder sie tragen.

Sie sind die perfekten Sommerschuhe – bequem und vor allem luftig. Demnach die ideale Alternative zu Flip Flops, da sie komfortabler sind und uns zusätzlich einen schöneren Gang bereiten.

Römersandalen

Am besten kombiniert man die „Gladiatoren-Sandalen“ zu maximal knielange Bekleidungsstücken – Shorts, Röcke oder Kleider, Alles ist erlaubt. Aber auch zu Maxikleidern bzw. -röcken passen sie sehr gut. Dieser Look wirkt lässig und modisch zugleich.

Die Schnallenschuhe gibt es übrigens nicht nur in braun und schwarz, knallige Farben, mit auffällige Details und neue Designs holen die Schuhe aus dem alten Rom in die Modewelt des 21. Jahrhunderts.

Römersandalen

Bitte beachtet nur: Frauen mit kräftigeren Waden, sollten auf knöchelhohe Sandalen zurückgreifen, kleine Frauen auf Modelle mit Absatz.

Ihr seht, Römersandalen sind modische und auch wertvolle Sommerbegleiter, die leicht zu kombinieren sind und richtig stylisch aussehen!

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

Ein Kommentar zu Trend: Römersandalen

  1. Joanna 6. Mai 2014 um 09:43 #

    Römersandalen lassen sich mögen 😉

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.