Me time – tu Dir selbst etwas Gutes

Kaum sind die Feiertage vorbei, beginnt der ganz normale Wahnsinn auch wieder. Der Urlaub ist vorbei, der nächste noch nicht in Sicht und schon nach ein paar Arbeitstagen sind wir auch wieder mittendrin im Alltagsstress.

mit sich bringt vergessen wir leider oft, eine Pause zu machen und uns bewusst Zeit für uns zu nehmen. Dabei müssen wir dafür noch nicht einmal viel Geld oder Zeit investieren. Bereits mit ganz wenig Aufwand lässt sich dein Zuhause in eine Wellnessoase verwandeln.

So lässt sich‘s am besten entspannen:  

Home-Spa: Badezimmer

Dein Badezimmer ist der perfekte Ort, um den Alltagsstress für einen Moment auszublenden. Denn heiße Bäder sorgen nicht nur für ganz viel Entspannung, sondern helfen auch bei Erkältungen. Gerade in der Winterzeit gibt es nichts Besseres. Einfach die Heizung aufdrehen, heißes Wasser einlassen, Maske auftragen und die Ruhe genießen. Für die passende Stimmung verzichtest du am besten auf helles Licht und machst es dir mit ein paar Duftkerzen gemütlich.

Chill-Out-Area: Schlafzimmer

Schön aufgewärmt heißt es dann: Ab ins Bett. Denn was gibt es besseres als sich nach einem heißen Bad in ein frisch bezogenes Bett einzukuscheln? Noch gemütlicher wird es mit einer heißen Tasse Tee oder Kakao, denn alles was dir gut tut ist erlaubt.

Fertig eingekuschelt hast du endlich einmal Zeit in Ruhe ein Buch zu lesen, die neusten Netflix-Serien zu entdecken oder den absoluten Lieblingsfilm zum 100. Mal anzusehen.

Je gemütlicher, desto besser:

Für einen entspannten Abend, darf natürlich ein gemütliches Outfit nicht fehlen! Ganz egal ob du lieber im Bademantel, Jumpsuit oder Jogginganzug relaxed. Hauptsache es ist bequem und du fühlst dich wohl. Die passenden Kuschelsocken dürfen natürlich nicht fehlen, denn Kalte Füße im Winter sind schließlich ein No-Go.

Jumpsuit: Viviance Dream, Sweatjacke: Bench, Sweathose: Bench, Kuschelsocken: Lavana

Machs dir bequem …

und genieße deine persönliche Auszeit. Ganz egal, wie du deine Me-time gestaltest, wichtig ist nur, dass du Dir etwas Gutes tust. Denn Zeit für sich selbst, sorgt nicht nur für mehr Ausgeglichenheit, sondern hält uns auch gesund und zufrieden.

PS: Versuche dein Handy wegzulegen oder am besten auszuschalten. So wirst du von nichts abgelenkt und kannst dich in Ruhe auf dich selbst konzentrieren – ganz nach dem Motto Digital Detox.  😉

 

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.