Lackschuhe

Eines sei vorweg gesagt, wer denkt Lackschuhe seien spießig und nur ein Überbleibsel vergangener Tage, der irrt. Der Lackschuh ist diese Saison wieder eines der Lieblingsstücke der Designer. Egal ob Ballerina, High Heel oder Pump, dieser Schuh überzeugt mit Vielfalt und zeitlosem Design.

Dank der Details aus Lack liegt die Pantolette voll im Trend.

Pantolette mit Lackdetails

Wem die All-Over-Modelle nicht zusagen, der setzt auf kleine Lack-Details in Kombination mit anderen Materialien. Eines ist sicher: Lackschuhe sind ein absoluter Hingucker, egal ob in schlichtem schwarz oder in den neuen Trendfarben Bordeaux, Tannengrün aber auch Metallic-Tönen, wie Silber oder Rosé-Gold.

Verrucht? Von wegen!

In den Goldenen 20er Jahren hatte der Lackschuh seinen großen Auftritt – als Statement bei jeder Feierlichkeit. Leider geriet er danach etwas in Verruf und galt als oldschool oder aufgesetzt. Erst in den letzten Jahren änderte sich sein Image wieder und heute ist er in seinen vielfältigen Formen absolut alltagstauglich und wertet jedes noch so schlichte Outfit auf.
Die Idee des Lackschuhes gab es übrigens schon lange vor den 1920er Jahren: 1819 erfand der Amerikaner Seth Boyden das Material, indem er Leder mit Leinöl-Lack überzog. Heute besteht der Lackschuh aus Polyurethan-Lack, welcher knickresistenter als sein Vorgänger ist und Glatzer vermeidet.

Gewusst wie

Durch die rote Farbe ist der Pumps mit Lackabsatz ein Hingucker.

Roter Lack-Pump

Die Kombinationsmöglichkeiten des Lackschuhes sind nahezu unbegrenzt: als Statement zum schlichtem Denim-Outfit, in Verbindung mit anderen Lack-Accessoires wie Lack-Gürtel oder Tasche oder im Materialmix mit hochwertigen Stoffen wie Spitze oder Seide. Oder wie wäre es im Herbst in Kombination mit einer grob gestrickten Wollstrumpfhose?
Wer es etwas klassischer haben möchte, der kombiniert das kleine Schwarze zu einem roten Lack-Pump oder trägt schwarzen Lack zu roten Accessoires und Lippen.
Aufpassen sollte man nur bei der Wahl der Absatzhöhe. Zu hohe Hacken wirken schnell billig, hier gilt: weniger ist mehr!

Hausmittel von Mutti

Bei der Pflege unserer neuen Lieblinge ist es wichtig, sie ab und zu mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Dabei sollte der Lappen aber nicht zu nass sein, denn ansonsten verzieht sich das Leder und wird rissig. Solltet ihr aber doch mal vom Regen überrascht werden, einfach die Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen und bei Raumtemperatur trocknen lassen.

Ansonsten gibt es noch einige gute Hausmittel um eure Schuhe perfekt zu pflegen. Zum Polieren könnt ihr z.B. Olivenöl und Rizinusöl verwenden, aber auch die Innenseite einer Orangenschale eignet sich hervorragend zum aufpolieren. Auf beanspruchte Knickstellen empfiehlt es sich Babyöl in die Innenseite der Schuhe zu reiben. Dies verhindert das Abblättern des Lackes.

 

Habt ihr Lust auf Lackschuhe bekommen? Lasst euch auf I’m walking.de von den verschiedenen Varianten inspirieren. Alle Schuhe in diesem Artikel findet ihr dort natürlich auch 😉

 

 

https://www.collonil.com/de/magazine/lifestyle/view/live_21#.VazpdEbWoZ4
http://www.haushaltstipps.net/tipps/lackschuhe-pflegen-7-tipps.html#axzz3gQguCP1L
http://www.fashiontips.de/schuhe/448/lackschuhe-in-diesem-jahr-im-trend/
http://brand4fashion.de/style/ein-glaenzender-trend-lackschuhe-fuer-die-herbst-und-wintersaison-2014/
http://www.wanted.de/lackschuhe-immer-elegant/id_51992104/index
http://www.gabor.de/de/magazin/modetrends/artikel/lack.html

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.