Kleider im Winter – die richtige Kombination macht’s möglich

Immer wieder blickt die Sonne zurzeit hervor und erweckt erste Frühlingsgefühle in uns. So langsam freuen wir uns wieder auf wärmere Tage. Draußen sitzen, Eis essen gehen, Grillabende mit Freunden oder endlich die tollen Sommerkleider wieder tragen zu können. Bis die Temperaturen in Frühlingsstimmung sind, dauert es zwar leider noch ein bisschen, aber deine Sommerkleider müssen trotzdem nicht so lange im Schrank bleiben. Denn auch im Winter lassen sich diese sehr gut tragen. Hier ist die richtige Kombination gefragt. Wir verraten dir heute, wie du deine Kleider wintertauglich stylen kannst.

 

#1. Lagenlook:

Wenn es draußen kalt wird, wenden wir einfach den altbekannten Zwiebellook – auch Layering genannt- an. Das heißt, man zieht verschiedene Schichten übereinander. Zwischen den einzelnen Lagen kann die Wärme gut gespeichert werden. Du könntest beispielsweise einen Strickpullover überziehen oder du trägst unter deinem Kleid einen schönen Rollkragenpullover, dieser hält warm und ist momentan total angesagt.

 

#2. Warme Füße:

Da vor allem wir Frauen im Winter oft kalte Füße bekommen, ist es ganz wichtig die richtige Strumpfhose unter dem Kleid zu tragen. Hier empfiehlt es sich eine Thermo-Strumpfhose zu tragen. Die sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch noch kuschelig warm.
Die perfekte Ergänzung dazu: Stylische Overknees. Durch den langen Schaft, sind deine Beine optimal vor der kalten Luft geschützt.

 

#3. Der passende Mantel:

Zu einem schicken Kleid lassen sich Mäntel sehr gut kombinieren. Hier solltest du auf das richtige Material achten. Wir empfehlen dir einen schönen Wollmantel. Denn die Luft, die in die Wolle eingearbeitet ist, kann deine Körperwärme gut isolieren, so dass du auch immer schön warm bleibst.

 

#4. Last but not least: Accessoires

Unser perfektes Outfit runden wir auch im Winter mit tollen Accessoires ab. Neben schönem Schmuck und Taillengürteln, eignen sich XXL-Schals, in denen man sich gut einkuscheln kann besonders gut. Die passende Strickmütze oder ein Stirnband dürfen natürlich auch nicht fehlen, denn bekanntlich verliert man über den Kopf die meiste Körperwärme.

Du siehst also, es gibt auch im Winter zahlreiche Möglichkeiten ein Kleid zu tragen, ohne dabei zu frieren. Welches Kleid du Stylen möchtest, ist ganz dir überlassen. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst und es bequem ist. Falls du Lust auf ein neues Kleid hast, lohnt es sich in unserem Shop vorbeizuschauen. Denn es warten viele tolle Kleider auf dich. 😉

 

Kleid: Q/S designed by; Mantel: Aniston; Mütze: MSTRDS; Pullover: myMo; Uhr: OOZOO; Tasche: Cluty; Stiefel: s.Oliver

 

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.