Schaftstiefel für Männer – einfach cool

 

Merkwürdig ist das schon. Trugen noch vor hundert Jahren ausschließlich Workerboots, sind sie in den letzen Jahren fast komplett vom Männerfuß verschwunden. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Halbschuhe beliebter, da sie bequemer und günstiger waren. Und auch Cowboystiefel sieht man immer weniger an männlichen Füßen.

Dabei sehen Typen in Stiefeln doch eigentlich richtig männlich aus. Sie dürfen nur nicht zu eng an den Waden sitzen. Daher sind die neuen Schaftstiefel auch ideal für trendorientierte Männer mit definierten Beinen.

Workerboots

Und wie trägt Mann am Besten die neuen, warmen Winterschuhe? Stylische Jungs dürfen ihre Hosenbeine in den Schaft stecken. Natürlich darf es keine enge Jeans sein, das sieht einfach zu feminin aus. Am Besten sehen Chinos oder Boot-Cut Jeans aus, wenn sie in die Stiefel gesteckt werden. Super angesagt sind Trenchcoat und Hut dazu.

Natürlich dürfen Schaftstiefel auch einfach nur die Füße warm halten. Hauptsache ist, sie sehen gut aus und sie fühlen sich wohl. Für lange Spaziergänge empfehlen wir gefütterte Stiefel von z.B. Rieker oder Yellow Cab.

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.