Mit maritimem Look auf Kurs

Der maritime Look erlebt momentan eine Renaissance. Zurzeit setzt er wieder neue Maßstäbe. Auch dieses Jahr sind die Farbwelten das Thema des Sommers. Die klassischen Elemente des Looks lassen ständig neue aufregende Kombinationen zu. In diesem Sommer ist er begehrter denn je.

Die Entwicklung eines Trends

Der klassische maritime Look hat seine Wurzeln im traditionellen Matrosenanzug. Dieser kam zum ersten Mal im Jahr 1780 groß in Mode und war zuerst Knaben in Adelshäusern und im gehobenen Bürgertum vorbehalten. Der Vorteil der Kleidung war der halsfreie Ausschnitt, der den Kindern ein bequemeres Tragen ermöglichte, als die bisherige formelle Kleidung. Durch die große Beliebtheit, hatte sich der Matrosenanzug schnell in der Gesellschaft etabliert.

Im 19. Jahrhundert wurde es ruhig um den maritimen Look und erst 1846 begann in England ein erneuter Hype des Trends. Ein Bild des zukünftigen Königs Edwards II., das ihn im Kindesalter mit einem Matrosenanzug zeigte, war der Auslöser für die zweite Welle. Der Marinestil wurde nicht nur bei den Knaben beliebt, auch Matrosenkleider für Mädchen kamen in Mode. Als Königin Victoria ihrem Enkel, dem späteren Kaiser Wilhelm II., in Deutschland einen Matrosenanzug schenkte, wurde der Kleidungsstil auch hierzulande populär.maritime

Der Moderne Look

Der maritime Look wurde lange Zeit als Segel und Freizeitbekleidung getragen. Dabei stand die Bequemlichkeit und Bewegungsfreiheit im Vordergrund. Inzwischen hat die Modewelt den Trend aufgegriffen und modern gestaltet. Man versteht unter dem maritimen Look heute einen romantischen, verspielten Look, der sich zart und weiblich präsentiert.

Der Trend besteht aus den typischen Farbkombinationen blau, rot und weiß. Als Farbe des Fernwehs und der Hoffnung ist blau die vorherrschende Farbe. Ebenfalls stilprägend sind Streifen, besonders Querstreifen, in allen erdenklichen Variationen. Dabei sind dünne Ringelstreifen genauso angesagt wie breite Querstreifen. Auch die Streifen sind in der Regel in den Tönen blau und weiß gehalten.

Das Schöne an dem Look: Er ist vielfältig kombinierbar. Mit seinen drei Grundfarben lassen sich immer wieder neue Looks kreieren und Akzente setzen. Auch die Tatsache, dass er sowohl Frauen als auch Männern steht, spricht für seinen Reichtum an Variationen.

maritime

Der maritime Look ist der Tipp für den Sommer. Auch an Land versprüht der dieser Trend seinen maritimen Charme. Also nichts wie Leinen los und eintauchen in eine Welt aus blau und weiß.

 

Alle abgebildeten Schuhe sind wie immer auf I’m walking zu finden.

 

 

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.