Kleiner Absatz, große Freude: Kitten Heels

Juhu, endlich sind sie wieder da. Die bequemen und schicken Kitten Heels. Mit ihren winzig kleinen, spitzen 3,5 bis 5 Zentimeter hohen Absätzen, sind sie eine Erholung für High-Heels gequälte Füße. Kitten Heels entspringen aus den Fünfzigern, als Audrey Hepburn, Doris Day und Jacky Kennedy diese Schuhe bevorzugt trugen. Zu dieser Zeit waren die femininen Schuhe mit dem Miniabsatz ein Muss in jedem Kleiderschrank. Heute tragen Stilikonen wie Michelle Obama, Carla Bruni und Kate Middleton die bequemen Pumps zu Hosenanzügen, Kleidern und Jeans.

Die Schuhe mit den kleinen Absätzen lassen sich locker den ganzen Tag tragen. Man kann sogar mit ihnen tanzen gehen. Auch zur Arbeit sind sie einfach unschlagbar, da sie schick und bequem sind. Kitten Heels sind weiblich und gar nicht spießig. Es gibt sie in allen Farben und Formen mit und ohne Details.Rosa Pumps

Wer Kitten Heels wie in den Fünfzigern tragen möchte, kombiniert sie zu schwingenden Tellerröcken, Kostümen oder pastellfarbenen 7/8-Hosen. Doch auch zu Minirock oder Jeans sehen sie einfach fabelhaft aus. Wer möchte greift zu Modellen in Neon- oder Pastelltönen. Der Klassiker ist natürlich der schwarze Kitten Heel. Doch im Sommer darf es auch gerne mal Rosa oder Weiß sein.

 

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.