Flache Freunde

Da kommt ein Trend auf uns zu, über den sich sicherlich viele Frauen freuen werden. Flache Schuhe im Männerstil sind bereits im coolen London absolut hip. Ob Sienna Miller, Model Agyness Deyn oder It-Girl Alice Dellal. Alle setzen auf den flachen Trend, der die Füße entlastet und das Outfit aufpeppt.

Penny Loafer, Budapester oder ein einfacher Schnürschuh. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sie kennen sich mit Männerschuhen nicht aus und verstehen nur Bahnhof? Dann erklären wir Ihnen die drei wichtigsten Modelle in Kurzform.

Der Penny Loafer ist ein Schlupfhalbschuh mit Absatz, der ursprünglich aus Amerika kommt. Er ist ein Unisexschuh und auch unter dem Namen Collegeschuh bekannt. Der Penny Loafer wurde vor über 100 Jahren erfunden und zuerst nur an Universitäten getragen. Heute ist er ein praktischer Büroschuh. Ihren Namen verdanken sie dem Penny, den man früher als Glücksbringer in die kleine Einkerbung über dem Rist steckte.

Den Budapester erkennen Sie an den typisch osteuropäischen Merkmalen wie der Lochungsmuster und der Leistenform. Der Budapester wirkt eher klobig und sollte daher nicht von kleinen Frauen getragen werden. Die Lochverzierungen und die Zwienaht oberhalb der Sohle geben ihm eine sportliche und rustikale Note.

Maskulin wirkende Schnürschuhe für Damen bietet z.B. Vagabond in mehreren Modellen an. Diese schmalen Schuhe können perfekt zu kurzen Röcken oder schmalen Hosen getragen werden. Sie sind bequem und haben dennoch einen kleinen Absatz. Schuhe aus Velourleder wirken besonders elegant. Vor allem für kältere Sommertage sind sie gut geeignet.

Freuen Sie sich also auf eine bequeme, aber stilsichere Zeit mit Ihren neuen flachen Freunden.

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.