Ballerinas – die Klassiker unter den flachen Schuhen

Unter den flachen Schuhen wurde kein anderer Schuh so populär wie der Ballerina. Als ein Liebling unter den Damenschuhen gehört er in jeden Schuhschrank. Gerade in der Sommerzeit kleiden sie jeden Fuß.

 Herkunft der Ballerinas

Ballerinas sind flache Schlupfschuhe, die dem Design der im Ballett verwendeten Schuhe nachempfunden sind und so auch ihren Namen erhielten. Im Ballett wurden üblicherweise Spitzenschuhe und Schläppchen genutzt, die Ende des 19. Jahrhunderts in New York auf den Markt kamen. Daraufhin machte sich Salvator Capezio ans Werk, einen Schuh zu entwickeln, der die Frau zu einer Prinzessin machen sollte. Er orientierte sich dabei an den Ballett-Schuhen und entwarf die ersten Ballerinas.Ballerina

 

Ballerinas – der Weg zum Ruhm

Damals blieb ihm der Erfolg verwehrt. Erst als der Designer Salvatore Ferragamo in den 1950er Jahren den Schuhen eine moderne Gestalt gab, wurden die Schuhe bekannt. Er erhielt einen Auftrag vom Hollywoodstar Audrey Hepburn, flache und bequeme Damenschuhe zu entwerfen. Mit Hepburn erlangte auch der Schuh Berühmtheit und wurde durch die Schauspielerin zu einem Klassiker.

Mitte bis Ende der 1960er ging der Trend vorüber, feierte ein Comeback in den 80ern und wurde zuletzt von Kate Moss durch einen Stilbruch von Eleganz und rockigem Aussehen wiederbelebt. Designer lassen den Schuh immer wieder aufs Neue aufkommen, was den Trend seither nicht abreißen lässt.

 

Ballerina

Merkmale eines Ballerina

Ballerinas sind klassische Schuhe ohne Schnürung mit flacher Sohle und runder Spitze.

Die wichtigste Eigenschaft und das markante an dem Schuh ist der fehlende Absatz. Dadurch wird ein hoher Tragekomfort gewährleistet. Desweiteren ist der Schuh vorne und hinten geschlossen, ist oben jedoch weit ausgeschnitten. Das Ursprungsmodell besitzt eine runde Form, ist komplett schwarz und trägt eine Schleife in der Mitte. Inzwischen gibt es zahlreiche Applikationen und eine breite Farbpallette, sodass immer wieder neue Variationen und zur Mode passende Designs entwickelt werden.

Ballerina-Schuhe überzeugen durch ihre positiven Eigenschaften. So unterstützen sie die natürliche Abrollbewegung des Fußes, geben sicheren Halt auf glatter Straße und sind ideal zum verstauen für den Urlaub. Durch die vielen Variationen sind sie für sämtliche Festivitäten geeignet und sogar bürotauglich geworden. Dabei lassen sie sich immer wieder gut kombinieren. Kein Wunder also, dass sie für viele unverzichtbar geworden sind.Ballerina

Eines ist sicher: mit diesem Schuh-Klassiker sind sie modisch für den Sommer gerüstet. Die zeitlosen Schönheiten versprühen überall ihren tänzerischen Charme und lassen die Ein oder Andere etwas leichtfüßiger durch den Alltag gehen.

Die abgebildeten Schuhe sind wie immer bei I’m walking zu finden.

 

Quelle: http://www.ballerinas.biz/

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar zu Ballerinas – die Klassiker unter den flachen Schuhen

  1. Daria 4. August 2014 um 17:29 #

    Die Ballerinas sind einfach für uns Frauen Praktische Schuhanzieh Schuhe und tun uns einfach gut… Die Füße werden dann ein bisschen entlastet und nach den ständigen High Heels entspannt… Aber neulich hat ein Kollege von mir gesagt das er die Balleriena Schuhe bei jeder Frau schrecklich findet…. 😉

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.