Das 1×1 der Schuhpflege

Wir lieben unsere Schuhe – ganz egal, ob Ballerina, Sneaker, Pumps, Stiefelette, Slipper oder Sandalen. Keinen wollen wir missen und darum ist es wichtig, dass unsere Lieblingsstücke regelmäßig die optimale Pflege bekommen. Jedoch, woher soll man wissen, wie diese aussieht?

So unterschiedlich die Schuhe – So unterschiedlich die Schuhpflege

Allgemeine Pflegetipps

Reinigt Eure Schuhe regelmäßig mit einem weichen Lappen oder einer speziell für das Obermaterial geeigneten Bürste, bevor Ihr irgendein Pflegemittel verwendt. Nur sauberes Leder kann Pflegemittel aufnehmen – am besten schon einmal vor dem ersten Tragen. Nach jedem Tragen einen Schuhspanner oder, die etwas billigere Variante, zerknülltes Zeitungspapier in den Schuh stecken. So werden Geh falten geglättet und die Feuchtigkeit wird aufgenommen. Trocknen die Schuhe bitte nicht in der Nähe und auf keinen Fall auf der Heizung. Das schadet dem Leder, es wird hart und brüchig. Außerdem ist es sinnvoll, nicht jeden Tag dieselben Schuhe zu tragen, damit sie gut austrocknen können. (ist wahrscheinlich für die Schuhverrückten unter Euch kein Problem 🙂 )

Pflegetipps für Textil

Textilschuhe sind ohne entsprechende Vorbehandlung schnell schmutzig und unansehnlich. Deshalb behandelt am Besten auch diese Schuhe vor dem ersten Tragen mit einem speziellen Textil-Schutzspray. Sind die Schuhe doch einmal schmutzig, so können sie mit Seifenlauge oder klarem Wasser gereinigt werden. Jedoch Eure Schuhe nie in der Waschmaschine waschen. Das schadet den Schuhen und Eurer Waschmaschine. Außerdem erlischt bei Waschmaschine und Schuhen die Gewährleistung aufgrund unsachgemäßer Behandlung.

Pflegetipps für Leder & Synthetik

Glattleder: Am besten bereits vor dem ersten Tragen die Schuhe mit Imprägnierspray behandeln. Bitte beachtet, dass diese Sprays nicht in geschlossenen Räumen angewendet werden sollten.

Rauleder (Velours- und Nubukleder): Da es empfindlicher als Glattleder ist, benötigt es auch spezielle Nubuk- bzw. Veloursledersprays. Auch zum Auffrischen der Farbe von Nubuk bzw. Veloursleder gibt es spezielle Farbflüssigkeiten. Nicht geeignete Sprays können die Oberfläche beschädigen und demzufolge mehr schaden als nützen.

Lackleder: Einfach mit einem feuchten Tuch reinigen. Für die Pflege auf jeden Fall Pflegemittel verwenden, die speziell für Lackleder geeignet sind. Normale Schuhcreme hinterlässt Schlieren auf dem Obermaterial und ist deshalb ungeeignet.

Synthetikmaterial: Darf nur mit speziell dafür geeigneten Pflegemitteln behandelt werden. Auf gar keinen Fall Lederimprägniersprays dafür verwenden. Diese Mittel beschädigen das Obermaterial, und Sie verlieren den Garantie- und Gewährleistungsanspruch durch unsachgemäße Behandlung.

 

Also, liebe Schuhfans nun wisst ihr genau, wie wir unsere treuen Begleiter pflegen sollten. Ab morgen habt ihr keine Ausrede mehr! Viel Spaß beim Schrubben, Sprühen und Polieren! 🙂

P.S.: I`m walking hat auch einige der genannte Pflegemittel & -helfer. Bestellt doch das nächste Mal gleich die geeigneten Pflegemittel beim Kauf Eurer neuen Schuhe mit, so ist die perfekte Schuhpflege auf alle Fälle garantiert.

 

Bildquelle: http://www.shoepassion.de

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , ,

2 Kommentare zu Das 1×1 der Schuhpflege

  1. Sarah 18. Februar 2014 um 14:46 #

    Hallo Eva,
    ich habe schwarze Schuhe aus Veloursleder, die mir sehr am Herzen liegen. Meine letzten Velourslederschuhe habe ich mit einem billigen Reinigungsmittel (extra für veloursleder) verschnadelt…die schönen peeptoes :(!
    kannst du mir denn ein bestimmtes Mittel empfehlen? Muss ich auf irgendetwas bestimmtes achten? darf irgendwas nicht im Pfelgemittel enthalten sein?
    Fragen über fragen 🙂
    Vielen Dank schon einmal im Vorraus, Sarah.

  2. Eva 25. Februar 2014 um 09:41 #

    Hallo Sarah,
    Verloursleder benötigt deutlich mehr Pflege als andere Materialien. Von Anfang an solltet man deshalb die Schuhe intensiv vor Nässe und Dreck schützen.
    Hierzu gibt es spezielle Bürsten, die die Schuhe von Staub entfernen und die Oberfläche wieder aufrauen. Regelmäßiges Ausbürsten ist demnach wichtig.
    Zusätzlich sollte man die Schuhe mit SPEZIELLEN Schuhpflegemitteln behandeln (in jedem Schuhgeschäft erhältlich).
    Auch eine Imprägnierung der Schuhe ist erforderlich, um die Schuhe vor Feuchtigkeit zu schützen. Dies geht am besten mit Hilfe von speziellen Imprägniersprays.
    Auf der Rückseite der Pflegemittel steht immer die optimale Anwendung oder du fragst einfach beim Kauf das Fachpersonal.

    Viele Grüße, Eva. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.