Darf ich vorstellen..? (1)

Es wartet wieder eine kleine Serie auf euch! Nach „Heute mal männlich“ möchte ich euch diesmal keine Trends, sondern Marken näher bringen. In „Darf ich vorstellen“ möchte ich euch Marken zeigen, die neu bei uns im Shop sind und, wie ich finde, auf jeden Fall eine Möglichkeit verdient haben sich zu präsentieren. Den Anfang macht eine Marke, die gar nicht erst auf eine Möglichkeit wartet, sondern sie sich einfach nimmt!

Darf ich vorstellen, Dogo!

Vor allem Schnürer und Schnürboots bringt Dogo in den buntesten Designs hervor.

Dogo ist ein Label aus der Türkei, welches 2006 gegründet wurde. Seit 2012 versucht Dogo auch den deutschen Markt zu erobern und es scheint zu funktionieren. Mit ihren ausgefallenen und teils schrillen Designs heben sie sich definitiv von der üblichen Grundmasse ab! Über 3500 verschiedene Designs haben die hauseigenen Designer bereits zum Besten gegeben. Und damit keine Langeweile oder gar Eintönigkeit auftritt, feuert Dogo ständig neue Designs nach. Wie gerade schon angedeutet, muss man diesen Schuhen eigentlich keine Bühne geben um sich zu präsentieren, das schaffen sie schon recht gut alleine! Aber überzeugt euch selbst..Schuhe von Dogo unterscheiden sich oft im linken und rechten Stück wie auch hier mit den Eichhörnchen.

Der Schuh von Dogo erzählt mit seinem Muster auf beigem Grund eine ganz eigene Geschichte.

Und Ja! – Das ist tatsächlich ein Eichhörnchen.
Ausgefallen & außergewöhnlich sind wohl die beiden Adjektive die euch gerade fehlen um diese Schuhe angemessen zu beschreiben.

Personalize your life!

Der Leitspruch des Unternehmens, passt meiner Meinung nach hervorragend zu ihrer Arbeit. Sie wollen keinen Schuh entwerfen, der der breiten Masse gefällt. Vielmehr sollen die Schuhe individuell gefallen, jeder soll einen Schuh finden mit dem er sich identifizieren kann. Und wenn das noch nicht gelingt, dann kann man auf kommende Designs warten, wer weiß vielleicht ist da ja was dabei.

Die Schuhe von Dogo fallen mit ihren bunten und außergewöhnlichen Prints auf.

Ich nehme es euch natürlich auch nicht übel wenn ihr solche Schuhe komplett ablehnt, denn zwei Marken habe ich noch in der Hinterhand und die warten quasi nur darauf sich zu zeigen. Vielleicht trifft eine von denen dann eher euren Geschmack! Denn mal ehrlich, Dogo ist sicher nichts für jedermann!
Also seid gespannt, nächsten Mittwoch kommt Marke Nummer 2 🙂

http://www.dogo-shoes.com/Wir-ueber-uns

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.