Tipps und Tricks für die Wiesn

Letzte Woche haben wir uns um das perfekte Outfit fürs Oktoberfest gekümmert, im zweiten Teil der Reihe verraten wir euch Tipps und Tricks, die euren Besuch auf der Wiesn zu einem unvergesslichen Ereignis machen werden – natürlich im positiven Sinne!

1.   Das Dekolleté

Auch mit einem hochgeschlossenen Dirndl liegt ihr voll im Trend.

Dirndl von Marjo

Zu einem Dirndl gehört natürlich ein ansehnliches Dekolleté? Falsch! Denn dieses Jahr sind auch hochgeschlossene Dirndl in. Also für alle, die ungerne so viel Haut zeigen, ist das eine super Alternative. Für alle die es trotzdem traditionell mögen, haben wir einen kleinen Tipp für einen schönen Ausschnitt: Bodylotions mit dezenten Schimmerpartikel oder mit straffenden Inhaltsstoffen zaubern im Handumdrehen ein gepflegtes Erscheinungsbild. Außerdem darf natürlich bei einem solchen Outfit auch geschummelt werden, um so das perfekte Dekolleté zu haben. Eine andere Möglichkeit sind Rüschen und Verzierungen an Bluse und Dirndl, die den Ausschnitt verspielt kaschieren.

2.   Das Make-up

Normalerweise dauert so ein Oktoberfestbesuch den ganzen Tag, um in den vollen Genuss zu kommen! Das bedeutet aber auch, dass wir unser Styling und Make-up besonders haltbar machen müssen. Als Grundlage sollte außerdem eine Sonnencreme oder Foundation mit hohem Lichtschutzfaktor gewählt werden, da man viel Zeit draußen verbringt und seine Haut vor den Strahlen schützen sollte.

Zum Dirndl oder der Lederhose sollte auch lieber ein natürliches Make-up gewählt werden. Das wirkt verspielter und das dauernde Nachschminken bleibt hier auch so gut wie aus. Zu allen Kleidern passt ein rosafarbener Lippenstift und auch Töne in Nude sehen immer toll aus. Bei den Augen sollte man es eher dezent belassen. Ein Muss ist auf jeden Fall wasserfeste Mascara – egal ob bei plötzlichen Regenschauern oder nach stundenlangem Tanzen auf der Bierbank, diese verwischt garantiert nicht!

Apropos Schwitzen, glänzende Stellen im Gesicht lassen sich am besten mit sogenannten Blotting Papers beseitigen. Diese saugen ganz einfach überschüssigen Talg auf und lassen das Make-up mattiert und frisch wirken. Puder verteilt diesen nämlich im Gesicht und lässt den Teint schnell fleckig wirken.

3.   Die Strickjacke

Ja, man überlegt immer wieder, Strickjacke mitnehmen oder nicht? Generell würde ich eher dazu raten, diese lieber zuhause zu lassen, denn in den Zelten ist es ziemlich warm und dann weiß frau nie wohin mit der teuren Jacke. Auf dem Boden ist es dreckig, in der Tasche ist sowieso kaum Platz. Gehört ihr zu der Sorte ewige Frostbeule? Dann entscheidet euch lieber für ein dünnes Modell, das nicht viel Platz wegnimmt und easy in der Tasche verstaut werden kann.

Wer die Fahrgeschäfte abklappern möchte, sollte geschlossene Schuhe tragen.4.   Das Schuhwerk

Welcher Style gut zum Dirndl passt, haben wir ja bereits geklärt. Aber natürlich gibt es hier auch einiges zu beachten. Von Lack, Nieten und sonstigem Schnickschnack sollten wir besser die Finger lassen. Außerdem sollte man bei der Wahl der Schuhe immer im Hinterkopf haben, was man an diesem Abend geplant hat. Tanzen auf der Bierbank? Geht in flachen Schuhen viel besser! Wollt ihr lieber alle Fahrgeschäfte abklappern, dann bedenkt das bei eurer Schuhwahl und greift zu geschlossenen Schuhen, die nicht vom Fuß rutschen.

5.   Die Anfahrt

Auch wenn es wie die logische Antwort klingt, nie direkt mit U-Bahn oder Bus zur Theresienwiese fahren, denn dann ist die Gefahr sehr groß, dass eine Masse betrunkener Engländer genau das Selbe tut. Lieber eine Station weiter aussteigen und ein kleines Stück laufen 😉

 

Mit dem perfekten Styling und unseren Tipps sollte wirklich nichts mehr schief gehen. Jetzt kann das Oktoberfest kommen! Und wir wünschen euch natürlich ganz viel Spaß 🙂

 

http://www.glamour.de/mode/mode-news/wiesnvirgins#image-1-1

http://www.glamour.de/beauty/beauty-tipps/dirndl-dekollete

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , , , , ,

4 Kommentare zu Tipps und Tricks für die Wiesn

  1. Jenny 16. September 2016 um 01:21 #

    Coole Tipps! Ich gehe diesen Jahr das erste Mal auf die Wiesn und bin gespannt was mich da erwartet. Noch irgendwelche anderen Starter Tipps?

    Grüße
    Jenny

  2. Sonja 16. September 2016 um 14:59 #

    Hey Eva,
    für mich geht es dieses Jahr das erste mal auf die Wiesn. Ich bin echt absolut aufgeregt und hoffe mein Dekolleté gefällt den Herren 🙂 Nein, nein Quatsch. Aber als Frau zeig man doch gerne mal was man hat, vor allem wenn man mal die Chance dazu hat ein solch kurzes Kleidungsstück zu tragen. Liebe Grüße, Sonja

  3. Eva 19. September 2016 um 08:39 #

    Hi Sonja, ganz viel Spaß auf der Wiesn und hoffentlich spielt das Wetter mit!
    Aber ja, dass gehört eben einfach dazu 😉

  4. Eva 19. September 2016 um 08:44 #

    Hallo Jenny, als Wiesn-Neuling solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass deine Schleife richtig gebunden ist – links gebunden bedeutet Single und rechts gebunden zeigt den Männern, dass du vergeben bist!
    Ansonsten einfach gute Laune haben und lieber einen weniger trinken 😉 dann wird der Abend bestimmt ne Gaudi!

Schreibe einen Kommentar