Stilikonen – Mode für die Ewigkeit

Coco Chanel (1883-1971)Coco Chanel

Die wohl größte Stilikone ist Coco Chanel. Geboren als Gabrielle Bonheur Chasnel in Saumur, wuchs die Französin in ärmlichen Verhältnissen auf. Ihr Nachname entstand eher zufällig: durch einen Schreibfehler im Taufbuch wurde aus Chansel Chanel.

Im Alter von 12 Jahren verlor sie ihre Mutter und lebte von da an in einem Waisenhaus. Bereits mit 16 Jahren arbeitete sie als Näherin, Sängerin und Tänzerin. So entstand auch ihr Rufname Coco, denn auf der Bühne wurde sie nie mit ihren richtigen Namen angesprochen.

Ihr wohl größter Beitrag in der Modewelt war das kleine Schwarze. Damit setzte sie 1926 einen echten Meilenstein. Doch auch ihre Kostüme aus weichen, melierten Tweeds generierten großen Erfolg. Damit gelang ihr nicht nur der Durchbruch, vor allem in den USA, sondern sie wirkte auch entscheidend bei der Gleichberechtigung der Frauen mit.  Mit dem Duft ,,Chanel No. 5“ kreierte sie 1921 einen Parfum-Klassiker.

 ,,Mode ist vergänglich. Stil niemals.“

 

Marlene Dietrich (1901-1992)

Marlene Dietrich Marlene Dietrich, geboren in Berlin-Schöneberg, war bekannt für Männerkleidung. Sie revolutionierte den ,,Dandy-Look“, der heute auch von Stars wie Madonna getragen wird. Durch ihre unnahbare Art übermittelte sie ein anderes Frauenbild als zur damaligen Zeit üblich. Auch Marlene Hosen verdanken ihren Namen der Sängerin. Gemeint sind damit weite Hosen mit geraden Beinen und Bügelfalten. Mit dem Film ,,Der blaue Engel“ von 1929 wurde Dietrich über Nacht berühmt. Später begann sie auch eine Karriere als Sängerin. Als erste Deutsche gelang es der Stilikone in den 1930er Jahren zum Hollywoodstar aufzusteigen.

,,Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.“

 

Marilyn Monroe (1926-1962)

Marilyn Monroe

Wer kennt nicht die berühmte Szene aus dem Film ,,Das verflixte 7. Jahr“ in dem Marilyn Monroe über einem Lüftungsschacht versucht ihr weißes Kleid zu bändigen? Dieses Bild erscheint bei vielen wenn der Name Marylin Monroe fällt. Dabei begann das Leben von Norma Jean Baker alles andere als glamourös: geboren in Los Angeles verbrachte sie einen Großteil ihrer Kindheit in Waisenhäusern und bei Pflegeeltern. Ihr Erfolg begann erst mit 20 Jahren, als sie ihre Haare wasserstoffblond färbte und später ihren Künstlernamen Marylin Monroe annahm. Auch ihr knallroter Lippenstift zog stets alle Blicke auf sich. In den 1950er Jahren zählte sie zu den größten Weltstars und ist auch bis heute noch eine Stilikone.

„Ich weiß nicht, wer die hohen Absätze erfand, aber Frauen verdanken ihm viel!

 

Audrey Hepburn (1929-1993)

Audrey HepburnMit dem Kult-Film ,,Frühstück bei Tiffany“ schrieb Audrey Hepburn 1961 Filmgeschichte. Sie zählte zu den einflussreichsten Schauspielerinnen der 1950er und 1960er Jahre. Für ihre erste Hauptrolle in ,,Ein Herz und eine Krone“ von 1953 wurde sie sogar mit dem Oscar ausgezeichnet. Modisch blieb sie vor allem durch ihre Kleider in Erinnerung. Sie zeigte nie viel Dekolleté, dafür trug sie tiefe Rückenausschnitte. Doch nicht nur durch ihre Leistungen als Schauspielerin war sie bekannt. Sie setzte sich auch für Kinder in aller Welt ein und war Sonderbotschafterin von UNICEF.

 

,,Ich glaube, dass glückliche Mädchen die schönsten Mädchen sind.“

 

Euren ganz eigenen Stil könnt ihr auf imwalking.de entdecken. 🙂

 

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

 

http://www.sueddeutsche.de/stil/audrey-hepburn-und-andere-mode-ikonen-stilpraegend-ueber-den-tod-hinaus-1.1576251-3

http://diepresse.com/home/leben/mensch/410890/Marilyn-Monroe_Ein-Leben-in-Bildern#slide-410890-0

http://www.whoswho.de/bio/coco-chanel.html

http://www.zeit.de/news/2017-05/05/film-einsamer-vamp-vor-25-jahren-starb-marlene-dietrich-05082804

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.