Sicher gehen auf High Heels

Egal ob wir online oder lokal shoppen gehen, in jedem Schuhgeschäft begegnen sie uns – diese hochhackigen Schuhe, die uns bestimmt umwerfend aussehen lassen und unser Selbstbewusstsein vervierfachen würden, aber in denen das Laufen auch zur absoluten Qual werden kann. Deshalb machen Frauen oft einen großen Bogen um High Heels und greifen lieber auf andere elegante Varianten zurück.

Egal ob ihr zu dieser Sorte Frau gehört, oder ganz einfach lieber in Sneaker durchs Leben geht, jede Frau sollte sich dennoch sicher auf hohen Schuhen bewegen können. Deshalb gibt es hier ein paar Tipps, um für den nächsten Einsatz der High Heels bestens gewappnet zu sein.

1.   Die richtigen Schuhe wählen

High Heel ist nicht gleich High Heel und auch die Höhe des Absatzes kann beim Gang vieles verändern!

Zunächst einmal spielt die Qualität eine wichtige Rolle beim Gehen in hohen Schuhen. Billige Modelle haben meistens eine schlechtere Qualität und das führt unweigerlich zu Fußschmerzen. Die Füße schwitzen in billigem Material schneller, so kann man leichter aus dem Schuh rutschen oder es können sich schmerzhafte Blasen bilden. Außerdem wird bei solchen Modellen selten der Schwerpunkt des Schuhes, also dort wo bestenfalls der Absatz sitzen sollte, ermittelt. Dadurch wird das Gehen erschwert und der Absatz kann leichter abbrechen.

Frauen die, die meiste Zeit in flachen Schuhen unterwegs sind, sollten außerdem nicht gleich zu den höchsten Absätzen greifen. Die richtige Absatzhöhe sollte

Riemchen geben den Füßen in High Heels mehr Halt.

High Heels mit Riemchen von Buffalo

man aber immer selbst für sich bestimmen, denn frau soll sich ja auch wohlfühlen! (Solltet ihr dennoch etwas Hilfe benötigen so schaut doch mal hier vorbei 🙂 )

Natürlich muss der Schuh auch perfekt sitzen, damit man nicht beim Gehen herausrutschen kann. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sucht man sich am besten ein Modell mit Riemchen aus, diese sorgen für mehr Halt.

2.   Körperhaltung

Beim Laufen in High Heels ist es besonders wichtig aufrecht zu gehen und immer die Spannung zu halten. Der Rücken sollte gerade sein, die Schultern nach hinten gezogen werden, das altbekannte Brust raus, Bauch rein und natürlich der Kopf immer aufrecht nach vorne gerichtet.

Beim Gehen sollte man sich eine gerade Linie vorstellen, auf der man die Füße voreinander platziert. Dabei ist ein leichter Hüftschwung wichtig, um die Höhe des Absatzes auszubalancieren. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Schritte nicht zu groß sind und auch das Tempo eher langsamer ist, alles andere wirkt hektisch und somit unsicher.

Um gut in High Heels laufen zu können, ist Übung sehr wichtig.3.   Übung macht den Meister

Auch wenn ihr nur ein paar Meter zum Bäcker oder zum Frisör gehen müsst, absolviert diese Strecke doch einfach mal in High Heels. Wenn ihr euch damit aber absolut nicht wohlfühlt, dann könnt ihr auch einfach zu Hause üben. Das wichtigste ist nur, dass ihr in euren Schuhen schon das ein oder andere Mal gelaufen seid bevor ihr sie länger tragen müsst. Nur so könnt ihr euch an die neuen Schuhe gewöhnen und erlebt auf der nächsten Feier keine bösen Überraschungen.

 

4.   Pausen einlegen

Egal wie schön sie sind, High Heels sind nicht gesund für unsere Füße. Deshalb immer darauf achten, dass man sie zumindest nur jeden zweiten Tag trägt und dann auch nur wenige Stunden in ihnen gehen muss. Hilfreich ist es, immer ein paar flache Schuhe zum Wechseln dabei zu haben. Egal ob wir diese im Auto verstauen oder leichte Ballerinas in unsere Shoppingtasche packen, unsere Füße danken es uns ganz sicher!

5.   Unterstützung für unsere Füße

Natürlich ist es immer möglich, dass sich Blasen bilden oder unsere Füße schmerzen, egal wie sehr wir die Schuhe eingelaufen haben. Deshalb sollte man, wenn ein langer Tag in High Heels bevorsteht, die nötigen Vorbereitungen treffen. Blasenpflaster helfen Wunder und ermöglichen uns auch nach dem Entstehen einer Blase noch auf unseren hohen Hacken gehen zu können. Gegen schmerzende Füße können Einlegesohlen aus Silikon oder spezielle Polster helfen.

Natürlich sind High Heels nicht jedermanns Sache und somit auch kein Muss. Aber es ist doch schön zu wissen, dass man sich in ihnen anmutig bewegen kann und keine Angst vor wackeligen Auftritten haben muss, oder? 😉

Falls ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Modell seid, könnt ihr auch gerne hier auf imwalking.de vorbeischauen.

 

http://www.frauenzimmer.de/cms/mode-beauty/schuhe-schuhtrends/auf-hohen-schuhen-laufen.html

http://shoe-stories.de/486/laufen-in-high-heels/

http://www.brigitte.de/mode/schuhe/high-heels–auf-high-heels-laufen—mit-diesen-tipps-und-absaetzen-klappt-s–10192036.html

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu Sicher gehen auf High Heels

  1. Jana 29. August 2016 um 15:34 #

    Tolle Artikel, tolle Tipps. Ich liebe hohe Schhuhe, leide kann ich damit nicht richtig laufen 🙂 und in meine Größe gibt es auch nicht so große Auswahl.

  2. Schuh Fashion 31. August 2016 um 14:37 #

    Welche Größe hast du denn? Am Anfang sah das laufen bei mir auch nicht sonderlich geübt aus, ich muss zugeben ich wollte zuerst garnicht aus dem Haus mit meinen Heels. Aber wie so oft macht Übung den Meister, also üb einfach weiter, gern auch zuhause, bis du dich damit wohl fühlst 😉

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.