Schuhlöffelchen

Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht. Aber was ist eigentlich mit dem Löffel? Nichts! Denn der Löffel ist nicht nur ein harmloses Werkzeug, sondern auch ein besonders praktisches. Mit ihm kann man nicht nur Suppe löffeln und den letzten Rest Pudding aus der Schale kratzen, sondern auch Schuhe anziehen.

Wie bitte? Schuhe anziehen? Jawohl. Natürlich nicht mit einem herkömmlichen Löffel aus der Küchenschublade. Sondern mit einem Schuhlöffel!

Schuhlöffel sind äußert praktische Gehilfen. Er dient als eine Art Schiene, die an die hintere Kante des Schuhs angelegt wird. Der Fuß kann dann einfach an dieser Schiene in die Schuhe gleiten. Sind diese noch so hart und sperrig – was vor allem neue Lederschuhe und Stiefel betreffen kann.

Der Schuhlöffel schont bei dieser Art des Schuhe anziehen nicht nur den Rücken des Schuhträgers, sondern auch den Schuh! Die Fersenkappe des Schuhs wird nicht besonders stark gedehnt und auch nicht eingeknickt. Der Schuh wird weniger beschädigt.

Schuhlöffel werden heutzutage meist aus Hartplastik und Gummi hergestellt. Früher waren Schuhlöffel etwas ganz besonderes und teures und wurden aus hochwertigem Horn gefertigt. Daher heißen diese kleinen Helfer in England auch heute noch „Shoehorn“.

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.