Schuh Hacks

Unsere Füße müssen mit uns wirklich so einiges durchmachen! Wir haben unzählig viele Schuhe im Schrank, die alle getragen werden wollen – das Problem dabei: Oft sehen die Schuhe schöner aus, als sie sich anfühlen. Und genau das müssen die armen Füße dann ausbaden. Da sind quietschende Schuhe, schmerzende Zehen und Stinkefüße keine Seltenheit!

Dabei ist es extrem wichtig, dass auch unsere Füße mit den Lieblingsschuhen vollkommen zufrieden sind, schließlich müssen sie den halben Tag in den Tretern verbringen! Deshalb gibt’s hier acht Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um’s Schuhwerk, damit eure Füße die neuen Lieblingsschuhe ab jetzt genau so gern haben wie ihr! 🙂

1. Wie kann ich zu enge Schuhe weiten?

Mit Wollsocken könnt ihr eure Schuhe weiten.

Eure neuen Lieblinge sind endlich da und nun stellt ihr fest, dass sie zu eng sind? So könnt ihr sie ganz einfach weiten: Zieht in eure neuen Schuhe dicke Wollsocken an und lauft die Treter so in eurer Wohnung ein. Danach föhnt ihr sie so heiß wie möglich – so lassen sich die Schuhe leichter weiten. Nach dem Föhnen müssen die Schuhe abkühlen. Während dieser Zeit solltet ihr sie weiter tragen, bis sie komplett abgekühlt sind. Ab dann sind die Schuhe geweitet und bereiten euch garantiert keine Probleme mehr!

2. Wie kann ich Schmerzen in High Heels vermeiden?

Indem ihr den dritten und vierten Zeh zusammenklebt, könnt ihr Schmerzen vermeiden.Ein typisches Frauenproblem: Die High Heels sehen wunderschön aus und passen perfekt zum Outfit, nur die Füße wollen nicht mitspielen und beschweren sich den ganzen Abend. Doch anstatt die hohen Hacken traurig ausziehen zu müssen, gibt’s hier den Trick, der schon einigen Frauen den Abend gerettet hat! Kleibt einfach euren dritten und vierten Zeh (vom großen Zeh aus zählen) mit hautfreundlichem Tape zusammen. Dadurch wird der Nerv, der durch diese beiden Zehen verläuft und meistens Schmerzen bereitet, entlastet und die Party kann weiter gehen!

3. Wie kann ich dauerfeuchte Schuhe trocknen?

Katzenstreu hilft beim Trocknen eurer Schuhe.Obwohl wir es uns häufig nicht eingestehen wollen, haben auch wir Frauen manchmal feuchte Füße. Das passiert vor allem, wenn wir den ganzen Tag barfuß in unseren Schuhen sind, oder Nylonstrümpfe tragen. Dagegen gibt es jedoch ein Wundermittel: Katzenstreu! Füllt davon einfach etwas in eine dünne Socke und legt sie über Nacht in den Problemschuh. Am nächsten Morgen werdet ihr sehen: Das Streu hat die Feuchtigkeit aufgesaugt und eure Schuhe sind wieder frei von Nässe und stinkenden Bakterien.

4. Was kann ich tun, damit meine Schuhe aufhören zu quietschen?

Quietschende Schuhe könnt ihr durch Babypuder an der Sohle vermeiden.

Unangenehmer geht es kaum: Man läuft durch’s Büro und zieht alle Aufmerksamkeit auf sich…und das nur wegen der quietschenden Schuhe – das ist lästig und auf Dauer extrem nervig! Dagegen hilft Babypuder. Einfach die Schuhsohle herausnehmen und das Puder darunter streuen. Wenn das quietschen dann immer noch nicht aufhört, kann man das Puder zusätzlich noch direkt auf der Sohle verteilen. Dadurch wird die Reibung verringert und das Quietschen verschwindet.

5. Wie kann ich stinkende Schuhe wieder auffrischen?

Duftende Trockentücher vertreiben den Geruch in Schuhen.

Niemand zieht gerne Schuhe an, die im ganzen Raum einen unangenehmen Duft versprühen. Um dies zu verhindern gibt es im Drogeriemarkt duftende Trockentücher. Legt diese einfach über Nacht in die Schuhe und schon entsteht ein angenehmer Duft. Alternativ könnt ihr auch einen frischen, trockenen Teebeutel in den Schuh legen. Der wirkt genau wie das Tuch und sorgt ebenfalls dafür, dass ihr euch nicht mehr für den Schuhgeruch schämen müsst.

6. Wie bekomme ich meine Lederschuhe wieder zum Glänzen?

Bodylotion bringt Glattlederschuhe zum Glänzen.

Ihr seid unterwegs oder im Urlaub und braucht unbedingt Schuhcreme für eure Lieblingspumps? Gar kein Problem: Verwendet für Glattlederschuhe einfach eure Bodylotion (wenn möglich parfümfrei). Gebt einfach etwas davon auf die Schuhe und massiert die Creme mit langsamen, kreisförmigen Bewegungen ein. So spart ihr euch die Schuhcreme und pflegt gleichzeitig eure Pumps.

7. Was kann ich machen, damit meine weißen Sneakers wieder strahlen?

Zahnpasta macht weiße Sneaker wieder weiß.Weiße Sneakers sind aus der Mode derzeit nicht wegzudenken! Problematisch wird das nur, wenn sich das strahlende weiß langsam in ein dreckiges beige verwandelt. Damit das nicht passiert, gibt es einfache Hilfsmittel, die jeder Zuhause hat und mit denen jeder Schuh wieder strahlend weiß wird: Spülmittel, Zahnpasta und Zahnbürste. Und so geht’s: Poliert die Schuhe im ersten Schritt mit schaumigem Spülmittel und einer Zahnbürste. Im zweiten Schritt wiederholt ihr das Gleiche mit der Zahnpasta. Nach diesen beiden Schritten sehen eure Sneakers garantiert wieder wie neu aus!

8. Wie kann ich Blasen in Pumps vermeiden?

Das Einreiben mit dem Deoroller verhindert das Reiben mancher Stellen.

Passen die geliebten Pumps nicht genau, oder reiben am Fuß, können schnell Blasen entstehen. Um dem vorzubeugen, nehmt einfach einen geruchsneutralen Deo-Roller und reibt damit über die innere Seite eurer Schuhe. So werden die Schuhe weicher und eure Füße können der Reibung besser standhalten.

 

Ihr werdet sehen, wenn ihr diese Tricks beherzigt, habt ihr ab jetzt garantiert weniger Probleme mit euren geliebten Schuhen! Wenn es bei euch aber trotzdem mal wieder Zeit für neue Schuhe wird, schaut doch mal hier vorbei. 🙂

Quelle:
http://www.gofeminin.de/styling-tipps/schuh-hacks-s1428625.html
Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.