Imprägnieren von Winterschuhen

Imprägnieren

Kennt ihr das auch? Ihr habt die ersten tollen Winterschuhe ergattert, niegel nagel neu – und nach ein paar Tagen bei Schnee und Matschwetter zeigen sie die ersten Tragespuren und verlieren ihren tollen Glanz?
Das Zauberwort hierzu lautet: Imprägnieren!

Produkte zum Imprägnieren

Imprägnieren? Wieso, weshalb, warum?

Schuhe sollten immer imprägniert werden, egal ob sie neu sind oder ob die Schuhe schon getragen wurden. Denn durch das Imprägnieren werden sie wasserabweisend und halten leichten Schmutz fern. Man darf aber nicht erwarten, dass die Schuhe dann wasserfest wie Gummistiefel werden. Durch das Imprägnieren legt sich eine Schutzschicht um die Schuhe und lässt feine Regentropfen abperlen. Ganz wichtig: Immer die Ziernähte mit imprägnieren, da gerade diese sich gerne vollsaugen und das Wasser nach innen leiten.

Imprägnieren na klar- Aber mit was?

Es gibt zwei Möglichkeiten, seine Schuhe zu imprägnieren. Das bekannteste Mittel ist das Imprägnierspray. Das gibt es für Textil-, Kunststoffe und Rauleder (Wildleder, Nubukleder, Veloursleder). Hier sollte man darauf achten, dass man das richtige benutzt. Beispielsweise enthält das Leder-Imprägnierspray oft Wachsbestandteile, die bei Textilschuhen im schlimmsten Fall einen weißen Film auf den Schuhen hinterlassen können. Also ganz wichtig: Immer die Verpackungsanweisung der Imprägniersprays lesen.
Die zweite Möglichkeit zum Imprägnieren ist eine Ledercreme für Lederschuhe. Sie verschließt die Poren und fettet die Schuhe gut ein, so dass das Wasser abperlt. Je nach Schuhfarbe sollte man eine farblose Creme oder eine Creme mit Farbe verwendet. Bei schwarzen Schuhen kann man mit schwarzer Ledercreme beim Imprägnieren nichts falsch machen. Wenn man sich nicht sicher sein sollte, lieber zur farblosen Creme greifen.

Was muss man Beachten?

Wenn ihr zum Imprägnieren das Imprägnierspray verwendet, müsst ihr unbedingt darauf achten nach draußen oder in einen gut durchlüfteten Raum zu gehen. Denn was den Schuhen gut tut ist für den Menschen giftig. Also bitte nicht einatmen und danach gleich Händewaschen! Beim Auftragen solltet ihr mit dem Imprägnierspray ca. 30cm Abstand zum Schuh halten. Dadurch kann sich das Aerosol aus dem Spray gleichmäßig auf dem Schuh verteilen und es entstehen keine Flecken. Nach dem Imprägnieren die Schuhe trocknen lassen und ggf. ein bis zwei mal nachsprühen. Grundsätzlich gilt: nicht viel hilft viel, sondern oft hilft viel. Denn die Schutzschicht kann sich beim Tragen abstoßen.
Wenn ihr Rauleder- und Textilschuhe zu Hause habt, die ihr imprägnieren müsst, ist zum Beispiel das 3-teilige Pflegeset von Collonil optimal. Stiftung Warentest hat die Imprägniersprays dieser Marke mit Gut (2,4) ausgezeichnet.
Ihr wollt einen Beweis was die richtige Pflege und Imprägnieren für einen Effekt haben? Dann schaut euch mal dieses Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=KeSNOtaiCA0

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.