Gut gekleidet durchs Schmuddelwetter

Jetzt beginnt wieder die Zeit an dem man sich morgens gern noch ein zweites Mal umdreht, die Bettdecke über den Kopf zieht und sich wieder einkuschelt. Denn draußen ist es meist noch dunkel, die Temperaturen sinken allmählich  und oftmals regnet es in Strömen. Trotz tristen Herbstwetters steht die Arbeit an und wie sagt man so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung! Im Folgenden gebe ich euch Tipps, wie ihr dem schlechten Wetter keine Chance gebt.

 

Die richtigen Schuhe

Schuhspanner aus Holz

Tom Tailor Stiefel in schwarz und braun

Gerade wenn es ins Büro geht, sind dicke Winterboots unpassend. Stattdessen sollten Damen zu eleganten Stiefeln mit Gummisohle und Profil greifen, denn diese sind schick und sorgen für einen rutschfesten Lauf. Ledersohlen solltet ihr meiden, da man auf ihnen leicht ausrutscht. Und wenn der Arbeitsweg doch etwas länger ist und man weit zu gehen hat, dann ist hier die perfekte Lösung: Wählt robuste, warme Schuhe für den Arbeitsweg und deponiert eure eleganten Schuhe im Büro, um sie tagsüber dort zu tragen. Ein weiterer entscheidender Punkt ist die richtige Pflege eurer Schuhe. Vor dem ersten Tragen sollten die Schuhe imprägniert werden, um sie so vor Wasserflecken zu schützen, zudem schützt ihr sie damit vor Schmutz. Und noch ein Tipp: Gönne auch deinen Schuhen eine regelmäßige Pause von zwei Tagen, in denen du sie auf einen unlackierten Schuhspanner aus Holz packst.  Dabei entweicht Feuchtigkeit und Tragefalten glätten sich.

 

Im Zwiebellook der Kälte trotzen 

Damit du dich auch an grauen, verregneten Tagen wohlfühlst ohne zu frieren, wähle den Zwiebellook. Dieser bietet die Möglichkeit doch die eine oder andere Schicht auszuziehen, falls es zu warm wird. Wichtig ist nur, dass sich die Sachen gut kombinieren lassen und zusammen ein harmonisches Bild ergeben. Ich persönlich kombiniere gerne zu einer Jeans ein schlichtes Langarmshirt, darüber einen trendigen Pullover und gegebenenfalls noch eine warme Weste.

 

Business-Dresscode

In den oberen Führungsetagen ist es nicht mehr so einfach dem Schmuddelwetter aus dem Weg zu gehen. Da zerstört der sportliche Anorak schnell die Wirkung der edelsten Bürokleidung und eine Wollmütze in Kombination mit einem Kostüm ist ein lupenreiner Stilbruch. Am besten ihr tragt einen Mantel zu eurer Bürokleidung, dieser darf gerne sowohl lang als auch kurz sein. Außerdem kann die Bluse gegen ein edles Twinset eingetauscht werden und bei den Herren das Hemd beispielsweise gegen einen feinen Rollkragenpullover. Eine dicke Strumpfhose unter dem Rock kann ebenfalls viel bewirken.

 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Tipps geben, sicher durch das Schmuddelwetter zu kommen. Und außerhalb der Arbeitszeit empfiehlt sich: Macht es euch auf der Couch gemütlich, wickelt euch in eine kuschlige Fleecedecke ein, lasst einen guten Film laufen und schlürft Tee und heiße Hühnersuppe. Ihr werdet sehen wie schön so ein Schmuddelwetter-Tag sein kann. 🙂

 

Bildquellen:

http://www.spenle.de/

http://fashion.onblog.at/

http://www.kochform.de/

 

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.