Fun-Facts aus der Welt der Schuhe (Teil 1)

Zum Lachen und Staunen

Es gibt Fakten, die man eigentlich nicht wissen muss, die aber dennoch faszinierend und einfach urkomisch sind. Auch zum Thema Schuhe gibt es einige skurrile und witzige Fakten, die euch garantiert aus den Socken hauen.

1. Bis zum 19.Jahrhundert waren linker und rechter Schuh identisch.

Erst im 19.Jahrhundert begann man in Philadelphia mit der Unterscheidung zwischen linkem und rechtem Schuh. Zuvor waren die Schuhe für beide Füße identisch und man trug sie abwechselnd links und rechts.

Tamaris High-Heel-Stiefelette2. Früher trugen auch Männer High-Heels.

In früheren Jahrhunderten waren Absätze ein Symbol für eine hohe Standeszugehörigkeit sowie für Wohlstand. In der feinen Herrengesellschaft waren hohe Absatzschuhe also ein Must-Have. Auch beim Reiten waren die Absätze praktisch, denn mit ihnen hatte man mehr Halt in den Steigbügeln.

Ein sehr prominenter High-Heels-Träger von damals war König Ludwig der XIV von Frankreich, der nur 1,63 cm groß war und bis zu zehn Zentimeter hohe Absätze trug

3. Die größten Füße der Welt tragen Schuhe in Größe 66.

Jeison Rodriguez aus Venezuela ist laut Guinnessbuch der Rekorde der Mann mit den größten Füßen der Welt. Seine Füße sind etwa 40 Zentimeter lang. Er trägt maßangefertigte Schuhe in Größe 66. 2016 bekam er vom deutschen Schuhmacher Georg Wessels vier neue paar Schuhe geschenkt.

4. Der Begriff Sneaker bedeutet zu Deutsch „Schleicher“.metallic Converse Sneaker

Der Begriff Sneaker geht zurück auf den englischen Ausdruck „sneak around“, was so viel wie „herumschleichen“ bedeutet. Sneaker bedeutet zu Deutsch also „Schleicher“. Der Grund für die Wortherkunft liegt in der Gummisohle des Schuhs, die Geräusche beim Laufen verhindert.

5. Im Schnitt verbringen Frauen 40,5 Stunden im Jahr mit dem Einkaufen von Schuhen.

Frauen lieben es einfach neue Schuhe einzukaufen. 40,5 Stunden im Jahr verbringen Sie deshalb im Schnitt mit dem Shoppen von Schuhen.

6. Die meisten Deutschen tragen die falsche Schuhgröße.

Viele Deutsche greifen zur falschen Schuhgröße. Etwa 75% aller Männer kaufen zu große Schuhe. Zu kleine Schuhe tragen etwa 12% der Männer. Bei Frauen ist die Zahl mit 88% sogar noch höher. Eine Folge von unpassenden Schuhen kann das Auftreten von Fußproblemen sein. Dies ist bei rund 60% der Bevölkerung der Fall.

7. Schuhe nachmittags kaufen kann schmerzhaftes Einlaufen vermeiden.

Schuhe anprobieren sollte man möglichst am Nachmittag, da die Füße schon etwas angeschwollen sind. So können Schmerzen beim Einlaufen der Schuhe vermieden werden.

Gabor Pumps Brautschuhe8. Einem ungarischen Hochzeitsbrauch zufolge trinkt der Bräutigam aus dem Brautschuh.

Viele Hochzeitsbräuche ranken sich um die Schuhe der Braut. Ein besonders verrückter Brauch stammt aus Ungarn, bei dem die Gäste zunächst versuchen die Brautschuhe zu stehlen. Gelingt ihnen das, so ist es die Aufgabe des Bräutigams diese wieder auszulösen, wofür er einen Schluck Champagner aus dem Schuh trinken muss. Prost!

 

Bei I’m walking dreht sich alles rund um die Welt der Schuhe. Schaut im Shop vorbei und lasst uns in den Kommentaren wissen, welcher Fun-Fact euch am meisten überrascht hat.

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Wir haben für euch noch einen zweiten Teil mit noch mehr Fun-Facts rund um Schuhe. Lest ihn hier. 🙂

 

 

https://www.schuhkurier.de/news/laecheln-bitte-fun-facts-ueber-schuhe-und-mode-25484/

https://misterminit.eu/de_de/blog/die-fun-facts-%C3%BCber-schuhe

http://www.whowhatwear.co.uk/fun-facts-shoes/slide5

 

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar