Füße in Bestform – So geht’s!

Füße spielen in unserem Leben eine tragende Rolle. Sie sind die Grundlage unserer Bewegung, werden jedoch nicht immer entsprechend gewürdigt. Hohe Absätze, enge Schuhe und zu wenig Frischluft setzen ihnen zu. Damit euch eure Füße weiterhin gesund durchs Leben tragen, gibt es heute Tipps zum Thema Fußgesundheit.

 

Fußpflege

Umfangreiche Pflege ist das A und O. Durch regelmäßige Fußbäder könnt ihr eure Füße verwöhnen. Badet sie circa zehn Minuten in 30-35 Grad warmem Wasser und gebt ein pflegendes Öl hinzu. Eine feuchtigkeitsspendende Creme vollendet das Pflegeritual, das besonders nach anstrengenden Tagen auf den Beinen eine verdiente Erholung für eure Füße ist. Auch kurze Massagen können Wunder vollbringen. Mit kreisenden Bewegungen könnt ihr zuerst die Ferse und anschließend den Ballen bearbeiten. Massiert noch kurz eure Zehen und nach nur zehn Minuten sind eure Füße spürbar entspannt.

 

Passendes Schuhwerk

Durch falsches Schuhwerk nehmen eure Füße Fehlhaltungen ein, die zu Verformungen der Knochen führen können. Senk-, Spreiz- oder Plattfüße sind die Folge. Regelmäßiges Tragen von unpassenden Schuhen kann auch Erscheinungen wie Hornhaut und Hühneraugen bewirken. Um all diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist komfortables Schuhwerk sehr wichtiPassendes Schuhwerk ist sehr wichtig für gesunde Füße.g. Kauft eure Schuhe also immer in der richtigen Größe. Der Schuhratgeber auf imwalking.de ist euch bei der Größenfindung behilflich. Manche Modelle fallen größer oder kleiner aus. Achtet deshalb darauf, ob Schuhe irgendwo drücken und eure Zehen genug Platz haben. Unterscheidet jedoch zwischen genug und zu viel, denn wenn die Füße zu viel Platz haben, sind die Schuhe zu groß und ihr habt keinen Halt.

 

Fußgymnastik

Um Fehlstellungen des Fußes zu vermeiden, ist neben passendem Schuhwerk eine kräftige Fußmuskulatur essentiell. Fußgymnastik lässt sich  mit einigen Übungen leicht in den Alltag integrieren. Setzt euch bequem hin, sodass ihr eure Füße seht. Spreizt die Zehen so weit wie möglich auseinander und entspannt den Fuß dann wieder. Wiederholt die Übung zehn bis fünfzehn Mal. Es kann sein, dass ihr eure Zehen nur sehr wenig spreizen könnt. Das ist nicht schlimm und wird durch regelmäßiges üben auch besser. 😉
Eine effektive Übung zum Muskelaufbau ist das Handtuchgreifen. Legt ein Handtuch unter eure Zehen und versucht das Handtuch mit euren Zehen zu greifen. Das Fußlängsgewölbe muss dabei gestreckt sein. Diese Raupenbewegung solltet ihr zehn Mal wiederholen. Dann könnt ihr den Fuß wechseln. Alternativ könnt ihr euch auf einen Stuhl setzen und eine Zeitung vor euch auf den Boden legen. Versucht dann mit den Zehen einzelne Stücke aus der Zeitung herauszureißen. Ihr werdet sehen, das ist gar nicht so einfach.

 

BarfußlaufenBeim Muskulatur stärkenden Barfußlaufen hinterlassen wir Fußabdrücke.

Die effektivste aller Übungen für eine kräftige Fußmuskulatur ist zweifelsohne das Barfußlaufen. Der Fuß ist ohne Schuhe gezwungen sich an alle Unebenheiten des Bodens anzupassen, wodurch die Fußmuskulatur automatisch trainiert wird. Versucht also nicht nur im Sommer am Strand barfuß zu gehen, sondern auch ab und an mal zuhause, denn einfacher könnt ihr eure Fußmuskulatur nicht stärken.

Für alle Situationen, in denen ihr nicht barfuß laufen könnt, findet ihr das passende Schuhwerk auf imwalking.de. 🙂

 

 

 

http://www.diabetes-ratgeber.net/Diabetisches-Fusssyndrom/Fussgymnastik-Kraftvoller-Auftritt-26916.html

https://www.gesundheit.de/wellness/koerperpflege/fusspflege/barfuss-laufen-ist-gesund

http://www.praxisvita.de/10-regeln-fuer-schoene-und-gesunde-fuesse

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar zu Füße in Bestform – So geht’s!

  1. Ylli 21. Mai 2017 um 18:51 #

    Hi toller Blogartikel. Der Punkt mit der Zeitung zusammen knüllen kann ich selber auch nur empfehlen. Ich bin Orthopädietechniker und empfehle diese Übung immer wieder. Der Erfolg ist bis jetzt immer zu sehen gewesen. Jeder Muskel wird beansprucht. Dadurch werden Bänder entlastet und die gewölbe des Fußes werden wieder hergestellt.

Schreibe einen Kommentar