Das ABC der Schuhe

Ankle-Boots haben meist einen kleinen Absatz und gehen bis zum Knöchel.

Ankle Boots

A nkle Boots: Jeder kennt sie – egal ob rockig, elegant, stylisch, lässig oder romantisch. Sie sind einfach ein absolutes Must-Have und ein stilvoller Begleiter für nahezu jedes Outfit.

B udapester: Diese klassischen Herrenschuhe, die aufgrund ihrer Machart sportlich-rustikal wirken, haben auch die Schuhschränke der Damenwelt bereits erobert. Typische Merkmale sind breite und gerade Schuhformen, Lochverzierungen, zwiegenähte Machart und eine doppelte Sohle.

C logs: Massive Holzschuhe, deren Obermaterialien von robustem Leder über Velour, Satin, Chiffon und Plastik bis hin zur sommerlichen Baumwolle reichen.

D esert Boots: Fast ein jeder von euch kennt sie – knöchelhohe Stiefeletten aus Wildleder mit einfacher Schnürung. Farblich sind überwiegend die hellbraunen Modelle bekannt, die meistens durch einen leichten Used-Look dekoriert werden.

Auch Espadrilles in schimmernder Optik haben die typische Bastsohle.

Espadrilles

E spadrilles: Leichte Sommerschuhe aus Baumwolle oder Leinen mit einer   Sohle aus Pflanzenfasern, beispielsweise aus Flachs oder Hanf. Tipp: Espadrilles mit Stickereien, Perlen, Strass oder Schmucksteinen stechen besonders ins Auge :-).

F lip-Flops: Sie werden häufig auch als Zehenstegsandalen aus Kunststoff bezeichnet und haben heutzutage in der Modewelt Kultstatus erreicht. Empfehlenswert sind aber nur Flip-Flops ohne gesundheitsgefährdeten Materialien, wie PVC, PVDC, chlorierte Kunststoffe oder Weichmacher.

Gummistiefel: Welches Schuhwerk passt am besten zu grauem Regenwetter? – Natürlich Gummistiefel! Sie sind der Renner für alle Fashionfreunde und bieten euch mit Sicherheit trockene Füße.

H igh-Heels: Für manche Frauen sind Schuhe mit mindestens 10 Zentimeter hohen Absätzen ein absolutes Muss – die sogenannten High-Heels. Bei der Kreation solcher extravaganter Schuhe sind den Phantasien der Designer fast keine Grenzen mehr gesetzt.

J elly Shoes: Diese sogenannten Plastikschuhe sind erst vor einigen Jahren auf den Markt gekommen, aber jetzt schon absolut Kult. Sie wurden bereits teurer und werden auch als Designermodelle verkauft. Allerdings ist hierbei Vorsicht vor den Schadstoffen im Plastik geboten!

K omfort Schuhe: Unter diese Kategorie fallen sogar Pumps, Business-Schuhe und stylische Modelle für Trendsetter. Denn immer mehr junge Menschen legen Wert auf trendige, bequeme Schuhe. Um den Kundenwünschen gerecht zu werden, gibt es viele Möglichkeiten, die einen Schuh zu einem Komfort Schuh machen: Verstellbare Verschlüsse, Stretcheinsätze, Dämpfungssysteme u.v.m.

L ammfell-Stiefel: Sie sind die Stars der Winterstiefel, denn sie bieten kuschelig warme Füße, sind robust und machen einiges mit. Highlight: Die natürlichen Ledereigenschaften und die dicken Woll-fasern machen es möglich, dass die Luft zirkuliert.

Mokassins gibt es in allen möglichen Farben und sehen sehr sportlich aus.

Mokassins

M okassin: Lässige Allrounder für ein sportliches Outfit, eine lässige Casual-Mode oder auch passend zum Marine-Look. Sie sind eben eine der beliebtesten Schuhklassiker im Frühjahr und Sommer.

N orweger: Hierfür bekannt ist der typische Derbyschnitt (Schnürteile sind aufgesetzt). Der eigentliche Männerschuh präsentiert sich auf flacher Sohle oder feminin gestylt mit High-Heels und kleinen originellen Details auch der Damenwelt.

O utdoorschuhe: Sie müssen einfach passen – aber nicht nur am Fuß! Es ist wichtig, den richtigen Schuh für die jeweilige Aktivität zu kaufen, um ihrem Fuß auch wirklich etwas Gutes zu tun.

P umps: Sie sind und bleiben einfach die Lieblinge unter den Damenschuhen. Der Schuhklassiker ist immer angemessen, sei es im Business, in der Stadt oder am Abend. Tipp: Traut euch ruhig auch einmal an farbige Pumps heran – damit kann man gezielt Akzente setzen :-).

R ömersandale: Der Gladiatoren Look ist wahrscheinlich jedem bekannt, denn er kommt immer wieder in Mode. Sie erscheinen jedes Jahr in neuem Style und sind ein absoluter Blickfang!

S andalen/Sandaletten: Die absoluten Trend-Schuhe für den Sommer, egal ob Blockabsatz, Keilabsatz, mit dicken gezackten Sohlen oder super flach. Die angesagten Farben für dieses Jahr sind hell, glänzend und teils sommerlich bunt.

T extilschuhpflege: Besonders empfindlich sind Schuhe aus Baumwolle, Leinen oder Canvas. Daher schützt eure Schuhe unbedingt vor Schmutz und Nässe durch Imprägnierung! Tipp: Ein Imprägnier-Spray mit UV-Schutz gibt dem Schuh zusätzlichen Schutz vor dem Ausbleichen durch Sonnenlicht.

Ü berschuhe: Man spricht auch häufig von Galoschen, denn sie bieten sowohl saubere Schuhe, als auch trockene Füße. Sie gelten neuerdings vorwiegend für Männer als praktisches Alltags-Accessoire. Das geschmeidige Material ist Hitze- und formbeständig und kann sogar gewaschen werden.

V egane Schuhe: Damit liegt ihr absolut im Trend, denn der vegane Lifestyle ist „in“. Die Auswahl im Schuhbereich geht von Turnschuhe bis hin zu Designer-Pumps.

Wedges sind Schuhe mit einem durchgehenden Keilabsatz.

Wedges

W edges: Sie werden auch häufig einfach Schuhe mit Keilabsatz genannt und sind perfekt für Frauen, die gerne und oft hohen Absatz tragen. Durch den Keilabsatz hat man mehr Standfestigkeit und sie sind einfach bequemer als Stilettos.

Z ehensteg-Sandale: Auch häufig als Zehentrenner, Zehentreter, Dianette oder in der Plastik-Ausführung als Flip-Flops bekannt. Sie sind einfach in jedem Schuhschrank zu finden – egal ob bunt, mit Mustern oder verziert mit Strass, Perlen und sonstigem Schmuck.

 

http://www.die-welt-der-schuhe.de/abc-der-schuhe.aspx

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwitterpinterestmail

, , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.