Back to… Schuhmode der Jahrzehnte (1)

Bestimmt habt ihr schon von Mode- oder Schuhtrends gelesen, die irgendwann schon mal voll im Trend waren und aktuell ein Revival erleben. Doch heute werden wir eine Zeitreise unternehmen. Ich zeige euch, welche Trends die vergangenen Jahrzehnte hervorgebracht haben. Denn jeder Trend verkörpert einen ganz eigenen Zeitgeist. Der Einfluss wirkt sich noch immer auf die heutige Mode aus. Schnallt euch an und los geht’s 🙂

Der Trend der 1920er: Spangenpumps mit flachen Absatz. Dazu eine schicke Lochverzierung.The 1920

Die Goldenen Zwanziger Jahre: das Jahrzehnt, in dem Film und Unterhaltung zu einem Massenphänomen werden. Die nach dem Krieg gewonnene Lebensfreude spiegelt sich in nahezu allen Metropolen der Welt wider. Frauen wie Josephine Baker avancieren zum Primus der Unterhaltungsbranche und Coco Chanel revolutioniert die Damenmode. Sie befreit die Frauenwelt vom Korsett und ebnet den Weg für die Emanzipation. So können die Frauen der 20er neben der gesellschaftlichen auch die modische Unabhängigkeit zelebrieren. Die kniebedeckenden Röcke von Coco Chanel lassen frau Bein zeigen, wodurch Schuhe zur Mode werden. Besonders gefragt sind spitz zulaufende Spangenschuhe mit flachen Absätzen. Denn die wilden Tanzschritte des Charleston setzen schicke aber auch festsitzende Schuhe voraus. Als Akzente dienen dabei schicke Lochverzierungen oder Lederschnallen. Für den Abend setzen Frauen auf puren Luxus. Hierdurch sind gold- oder silberfarbene Schuhe Pflicht. Die Highlights setzen dabei Perlmut-, Strass- oder Perlenverzierungen.

The 1930s

Über mehrere Jahrzehnte ist der durchgängige Keilabsatz ein absoluter TrendsetterDie Stilikone der 30er Jahre ist Marlene Dietrich. Mit dem Film „Der blaue Engel“ wird sie weltberühmt. Modisch bleiben die Trends aus den 20ern im neuen Jahrzehnt erhalten. Lediglich die Schuhkappen verlaufen nicht mehr so spitz und nehmen eine runde Form an. Gleichzeitig erfreuen sich Hochfrontpumps immer größerer Beliebtheit. Frauen schätzen ihre Eleganz und Kombinationsmöglichkeiten mit der aktuellen Mode. Denn Rock und Marlene-Hose sind der letzte Schrei.

Mitte der 30er Jahre wird die Modewelt um einen bedeutenden Schuhtrend bereichert. Der italienische Designer Salvatore Ferragamo stellt erstmals den Keilabsatz vor. Sogar bis in die Gegenwart erfreut sich der Wedges großer Beliebtheit.

Markant für Plateauschuhe sind die starken Sohlen und Absätze. Häufig bestehen diese aus Kork oder Holz.The 1940s

Für DEN Schuhtrend der 1940er Jahre hat ebenfalls Salvatore Ferragamo die Finger im Spiel. Nur wenige Jahre nach den Wedges feiert der italienische Designer mit dem Plateauabsatz den nächsten Erfolg. Vor allem durch die amerikanische Filmindustrie beginnt ein regelrechter Hype um den Schuh mit markant starker Sohle. Diese besteht meist aus Holz oder Kork. Nach Kriegsbeginn erweist sich das als Vorteil. Denn Leder ist Mangelware und Schuhe werden nur noch aus den notwendigsten Bestandteilen gefertigt. Die Rohstoffe des Plateauschuhs sind allerdings ausreichend vorhanden, wodurch der Schuh auch außerhalb von Film und Fernsehen Einzug in die Gesellschaft erhält. Allerdings ebbt der Trend mit Kriegsende ab. Da gegen Ende der 1940er sind vor allem in Europa praktische und alltagstaugliche Schuhe gefragt.

Nächste Woche geht es mit den nächsten Jahrzehnten weiter. Aktuelle Klassiker findet ihr natürlich bei uns im I’m Walking Shop 😉 Schaut vorbei!

 

 

 

 

http://www.return2style.de/homepage.htm

http://www.modeopfer110.de/mode-know-how/modetrends-der-20er-80er

Interessanter Beitrag? Dann teile ihn Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.