Damen Clogs & Sabots
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Der Artikel wurde zu Ihrem Merkzettel hinzugefügt
Der Artikel wurde von Ihrem Merkzettel entfernt

Clogs und Sabots

Im I’m walking Online Shop findest du Clogs und Sabots in vielen Designs und Stilrichtungen. Du liebst elegante, feminine Styles? Dann dürften dir schwarze Sabots mit filigranen Stilettoabsätzen oder auch Plateau-High-Heel-Clogs gut gefallen. Wer auf extravagante und rockige Looks setzt, kombiniert zu schwarzen Lederhosen trendige Sabots in Schlangenhaut-Optik oder wählt coole Fransen-Pantoletten zur knackigen Röhre. Damen, die gerne gemütlich unterwegs sind, tragen bequeme Clogs von Birkenstock oder komfortable Crocs. Hippie-Ladys mit Faible für verträumte Blümchenstyles dürfen sich über Clogs und Sabots im Flowerpower-Design freuen.

Was sind Clogs?

Auch wenn sie manchmal beim Gehen Geräusche machen, die ein wenig wie "clog clog" klingen - daher kommt der Name dieser beliebten Schuhe nicht. "Clog" ist der englische Begriff für Holzschuhe oder Holzpantoffeln. Aus diesem Material wurden die Sohlen der Clogs nämlich ursprünglich gefertigt. Die Geschichte der Clogs reicht bis ins Jahr 1860 zurück. Damals trug man die pantoffelähnlichen Schuhe, um sich vor kalten und nassen Füßen und damit vor Krankheiten zu schützen. Inzwischen gibt es Clogs in vielen Farben und aus unterschiedlichen Materialien, zum Beispiel mit weicher Synthetiksohle und edlem Lederüberzug.

Was sind Sabots?

Das Wort Sabot kommt aus dem Französischen und bedeutet Huf. Ähnlich wie Clogs bezeichnete der Begriff ursprünglich nur Holzschuhe. Heute versteht man darunter flache Pantoletten aus unterschiedlichen Materialien. Im Unterschied zu Pantoffeln trägt man sie allerdings hauptsächlich außerhalb der Wohnung.

Zu welchen Gelegenheiten kann man Clogs oder Sabots tragen?

Clogs oder Sabots gehören in jede Urlaubsreisetasche, da sie eine bequeme Alternative zu Sandalen und Sandaletten darstellen. Egal ob beim Strandspaziergang, beim Stadtbummel oder beim Sundowner an der Bar - in deinen Clogs oder Sabots wirst du dich immer rundum wohlfühlen. Wie alle offenen Sommerschuhe solltest du sie allerdings ohne Socken tragen. Tipp: Auch als süße Hausschuhe oder als praktische Schuhe für die Gartenarbeit eignen sich Clogs ideal.

Wer kann Clogs und Sabots tragen?

Clog Back Guard, Scholl ClogClogs und Sabots sind in so vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich, dass hier tatsächlich alle Damen das für sie passende Modell finden dürften. Die bequemen Trendteile sind grundsätzlich keinem speziellen Figurtyp vorbehalten. Sie sollten lediglich passend ausgewählt und geschickt kombiniert werden. Damen mit kürzeren Beinen beispielsweise, tragen am besten Modelle mit Absätzen. Schon ein kleiner Blockabsatz reicht aus, um die Beine sehr viel länger erscheinen zu lassen. Kleine Damen, die sich in flachen Clogs und Sabots am wohlsten fühlen, sollten diese mit Shorts kombinieren oder Kleider und Röcke wählen, deren Saum oberhalb des Knies abschließt. Kräftige Waden werden durch Clogs mit Plateausohle wunderbar ausgeglichen und sehen dadurch schlanker aus.

Wozu passen Clogs und Sabots?

Clogs und Sabots sehen gut zu Caprihosen, Bermudas und Hot Pants aus. Trage dazu ein Print-Shirt oder eine lässige Tunika und fertig ist ein hipper, bequemer Sommerstyle. Auch zu luftigen Kleidern und kurzen Röcken machst du in Clogs oder Sabots eine gute Figur.

Kann man Clogs und Sabots bei der Arbeit tragen?

Clogs aus weißem Kunststoff sind Arzthelferinnen, Krankenschwestern und Köchinnen vorbehalten. Schickere Modelle aus edlen Materialien wie Holz und Leder kannst du aber durchaus auch im Büro tragen. In Kombination mit einem sommerlichen Outfit aus Rock und Bluse entsteht ein unkonventioneller Look, der vor allem in kreativen Berufen oder in Büros mit weniger strengen Kleidervorschriften durchaus gern gesehen wird.

Clogs und Sabots für den Urlaub

Clog, CrocsWenn du deinen Koffer für eine Reise ans Meer packst, sollten praktische Clogs aus Synthetik oder Gummi dabei nicht fehlen. Sie sind von verschiedenen Herstellern wie Crocs oder Scholl erhältlich und sorgen in leuchtenden Farben wie Rot oder Pink für gute Laune. Doch das ist noch längst nicht alles: Als Badeschuhe getragen schützen dich diese Clogs vor Glasscherben im Sand und spitzen Felsen, Muschelschalen oder Seeigelstacheln im Wasser. Auch beim Gang zum Hotelpool oder beim Duschen auf dem Campingplatz sind Clogs aus unempfindlichen Materialien eine gute Wahl. Dabei verfügen unsere Clogs über ein geringes Gewicht und bieten durch ihr anatomisch geformtes Fußbett höchsten Tragekomfort. Durch den verstellbaren Fersenriemen bleiben sie auch beim Schnorcheln, Schwimmen und Tauchen immer da, wo sie hingehören – an Ihrem Fuß. Nach einem entspannten Tag am Meer oder am Pool ist es Zeit fürs Abendessen: Auch für den Restaurantbesuch findest du im Online Shop von I’m walking luftige Clogs und Sabots von bekannten Markenherstellern wie Rieker, Hush Puppies, Gabor oder Esprit in sommerlichen Nuancen wie Gelb oder Orange. Getragen zum Strandkleid, Maxikleid oder zu lässigen Bermudas, kombiniert mit Strohhut oder Sonnenbrille, entsteht ein entspannter Urlaubs-Look, mit dem du in jeder gemütlichen Taverne, Pizzeria oder Brasserie punkten kannst.

Schuh ist nicht gleich Schuh

Die Schuhform Clog entstand ursprünglich in England, bevor sie vor allem im skandinavischen Raum große Verbreitung fand. Als spezieller Arbeitsschuh mit Holzsohle waren die Schuhe früher vor allem bei den handwerklichen Berufen verbreitet. Und auch heute noch findet man Clogs vorwiegend an Füßen von Pflege- und Servicepersonal, was für den Tragekomfort der Schuhe spricht. Im skandinavischen Raum werden Clogs jedoch weit mehr als Arbeitsschuhe gesehen. Die dort als Holzschuhe bekannten und beliebten Clogs sind nahezu ein nationales Wahrzeichen. Vor allem Holländer lieben die Schuhe mit der prägnanten Holzsohle. Neben dem klassischen Modell mit Holzboden und Leder-Oberteil gibt es natürlich auch viele weitere Arten des bequemen Schlupfschuhs. Denn heutzutage kann man nicht nur den typischen Holzschuh mit Holzsohle, leichtem Absatz und offener Fersenpartie kaufen, sondern Clogs sind auch mit Fersenriemen oder als geschlossene Variante erhältlich.

Sabot Clog, Hush Puppies

Im Gegensatz zu Clogs, die auch hinten hochgezogen oder mit Fersenriemen sein können, definieren sich Sabots durch eine offene Fersenpartie, eine geschlossene Front und einem Absatz. Auch diese Schuhe zeichneten sich früher meist durch eine Holzsohle aus, was nicht gerade verwunderlich ist, da Sabot doch die französische Titulierung für Holzschuhe ist. Meist präsentierten sich Damen-Sabots etwas modischer und mit diversen Dekors. Neben der klassischen Holz-Variante konnten Sabots beispielsweise auch mit einem schmalen Absatz und einer spitzen Front sowie mit Leder-Obermaterialien ausgestattet sein. Der Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Vor allem in den 1970er und 1980er Jahren erlebten Clogs und Sabots einen wahren Boom. Die Hippie-Bewegung feierte das traditionelle Schuhwerk und kombinierte es zu bunten Sommerkleidern und Tuniken. Damen-Clogs machen zu jedem Freizeitoutfit eine gute Figur, setzen die Damenschuhe doch einen besonderen Modeakzent, der immer auch mit Bequemlichkeit einhergeht. Auch Modedesigner haben die Schuhe für sich entdeckt und zeigen in den aktuellen Kollektionen eine Vielzahl modischer Damen-Sabots.

6 EURO Gutschein sichern
Einen Moment noch!

Jetzt bestellen und 6€ sparen!

Heute lohnt es sich besonders bei uns zu shoppen: Sichere dir jetzt deinen exklusiven 6€ Gutschein!